Stellst Du Dir die Frage, wie Du Dich in Deinem Business voll entfalten kannst und Deine Individualität zum vollen Ausdruck bringst?

Suchst Du nach Wegen, Freude und Erfüllung in Dein Business zu integrieren?

Wir haben festgestellt, dass Freude und Erfüllung die Schlüssel eines „Awakening Business“ sind und Dich dabei unterstützen immer näher zu Dir selbst zu kommen.

Im heutigen Blog-Artikel möchte ich mit Dir über die sieben Grundpfeiler für ein „erwachtes Business“ sprechen, auf die Dein Herzens-Business aufgebaut sein muss.

1.  Dein „Why“ – Du weißt, warum Du tust, was Du tust

Der erste Pfeiler ist das „Why“, also das Warum. Du musst ganz genau wissen, warum Du das tust, was Du tust. Du musst Dich mit Deiner Ur-Motivation verbinden, wissen und spüren was Dich zutiefst bewegt hat Dein Business zu starten und in diese Welt zu bringen.

Es braucht einen tieferen Grund und das Bewusstsein, was dieser Grund ist, denn sonst verlierst Du Dich irgendwann in Alltäglichkeiten und verlierst aus dem Blick warum Du das alles eigentlich tust.

2. Wahre Begegnungen – Wie Du Räume der Begegnung schaffst

Der zweite Grundpfeiler ist die Sehnsucht nach wahren Begegnungen. Wenn Du wahre Begegnungen hast in Deinem Business erfüllt es Dein Herz.

Es sind diese tiefe Begegnungen, die Dich am meisten erfüllen, die am meisten Sinn geben, Freude schenken, wo Liebe überströmen kann und aus dem Nichts unerwartete Wunder geschehen können.

Diese tiefe Begegnungen sind uns bei unserem Erwache-Kongress 2015 geschehen.

Es braucht in Deinem Business daher Räume für zweckfreie Begegnungen, in dem die Kommunikation von Herz zu Herz geschehen kann.

Das bedeutet, dass Du Dein Herz soweit öffnest, und bereit bist in Dir selbst Räume zu finden in der tiefe Begegnungen mit Dir selbst und anderen Menschen stattfinden kann.

In diesen Räumen ist es möglich den anderen Menschen zutiefst zu spüren, ohne etwas zu erwarten und ohne etwas zu wollen. Das kann auch in einem Verkaufs-Seminar, Webinar oder Kongress-Interview geschehen.

3. Die Freude – Dein Business als Spiel sehen

Der dritte Grundpfeiler ist die Freude. Die Freude ist deswegen so wichtig, weil sie von selbst entsteht, wenn wir das tun was wirklich unseres ist. Wenn es frei aus uns fließen darf und kann.

Ich habe vor zwei Tagen wieder Delfine gesehen, die für mich solch eine inspirierende Kraft haben, da sie von einer auf die andere Sekunden einfach Freude in mir auslösen. Mit ihrer Verspieltheit, Freude und Leichtigkeit erinnern sie mich immer wieder daran nicht alles so ernst zu nehmen und das Business als Spiel zu sehen.

Mein Leben und alles was ich tue als Spiel zu sehen, gibt mir die  Möglichkeit alles leicht und entspannt anzugehen. Dabei entstehen oft die wundervollsten Ideen und Inspirationen, die mich immer wieder weiterbringen und auf ein neues Level des Bewusstseins heben.

4. Dein Bewusstsein – Dein Entwicklungsweg zum Kern Deiner Selbst

Der vierte Grundpfeiler ist die Entwicklung Deines Bewusstseins, die zu mehr Freiheit und Tiefe führt. Wenn Du empfindest, dass Dein Business Dich frei macht, Dich zu mehr Bewusstsein führt,  indem Du Dich selbst lebst und Dich zutiefst erfährst mit all Deinen Schatten, all den Gefühlen, sowohl positiv als auch negativ.

Wenn Du erkennen kannst, dass dieser Weg bedeutet, sich allem, was erscheint zu öffnen, dann weißt Du, dass es ein guter und nachhaltiger Weg ist, der Dich immer näher zu Dir selbst führt.

Du wirst Dich so weder aufgeben, wenn irgendwelche Hürde auftauchen, noch wirst Du Dich abhängig machen von Lob und Begeisterung, welche von Außen kommt. Du wirst es stattdessen als Entwicklungsweg  sehen, der Dich immer mehr zu dem Kern Deiner Selbst führt.

5. Die Gemeinschaft – gemeinsam auf dem Weg sein

Der fünfte Grundpfeiler ist die Gemeinschaft. Wenn Du es schaffst mit Deinem Business Gemeinschaft zu bilden und ein Netzwerk zu gründen. Wenn Du es schaffst eine Community um Dich herum zu versammeln, sei es auf Facebook oder Newslettern, in Webinaren, Online-Kongressen, dann erfüllst Du Dir und vielen Menschen ein zutiefst menschliches Bedürfnis.

Dieses gemeinsam auf dem Weg zu sein und dabei gemeinsam zu spüren und zu erfahren, was auch immer gerade in dem Moment da ist und dabei zu sehen und zu erkennen, erfüllt uns als Menschen.

Ich bin so Lehrer und Schüler zugleich. Ich bin gleichzeitig einen Schritt voraus und doch lerne ich trotzdem aus allem was mit widerfährt und im Außen begegnet. Also schaffe auch Du Räume für Gemeinschaft.

6. Die Liebe – Dein unglaubliches Potential als Liebe

Der sechste Grundpfeiler ist die Liebe, die einfach strömen will. Du als Mensch, Du als Seele hast ein unglaubliches Potential an Liebe auf diese Erde gebracht.

Diese Liebe möchte gespürt werden, mitgeteilt und geteilt werden, möchte gegeben und empfangen werden. Denn überall ist Liebe und alles ist Liebe, die überfließen möchte.

Und vielleicht fühlst Du tief in Dir diese Sehnsucht, dass etwas aus Dir hinausströmen möchte. Wenn Du dem Raum gibst und Dir selbst erlaubst diese Liebe überströmen zu lassen und diese Liebe zu empfangen, dann erfüllt es Dich mit tiefer Dankbarkeit, tiefster Erfüllung und Frieden. Einfach weil es da ist und Du es in jedem Moment spüren kannst.

7. Dein Sinn – Genau darum bist Du hier

Der siebte Grundpfeiler ist der Sinn. Dies bedeutet Dein Business muss Deinen tiefsten Sinn erfüllen, Deinen Ur-Sinn, und Deinen Ur-Kern.

Diesen Grund und die Bewegung, warum Du auf diese Erde gekommen bist. Wenn Du das Gefühl hast: „Ja, das ist es, genau darum bin ich hier!“, dann ist es ein erfüllendes und nachhaltiges Business.

Selbstverständlich geht auch hier die Entwicklung nicht zu Ende, es kann sich wandeln in Bezug auf  Dein Thema und die Tiefe dessen. Denn Du bist auf diesem Weg mit Dir selbst immer tiefer zu gehen, um Dich immer besser kennenzulernen und Deine eigene Individualität weiter zu entwickeln. So kannst Du immer tiefer aus Dir selbst wirken.

Wir haben solch eine Community bei MindHeart und sind auf dem Weg mit vielen, vielen Menschen, die ihr Herz leben wollen und einen Online-Kongress veranstalten. Wir begleiten diese Menschen dabei immer mehr zu sich selbst zu finden, zu ihrem wahren Wesenskern und ganz individuellen Ausdruck. Die Menschen spüren, wenn Du tiefer gehst, wenn Dein „Why“ immer offensichtlicher wird und dadurch sich die wahren Begegnungen immer zweckfreier zeigen.

Jeder der einen Online-Kongress gemacht hat, weiß, was das abverlangt immer tiefer zu gehen, die Schatten zu akzeptieren und Blockaden aufzulösen. Und jeder, der da durch gegangen ist, ist nun auf einem anderen Level, ist ein völlig andere Mensch und beginnt seinen Life-Style zu verändern undist auf dem Weg zu mehr Freiheit und Fülle.

Wir führen die Menschen mit einem großem Team, dass wir mittlerweile sind, zu sich selbst und zu ihrer ureigenen Transformation.

Wenn Du Lust hast ein Teil unserer Community zu sein, dann lade ich Dich ein ⇒ hier zu klicken und hinzuspüren. Ist es was für mich? Was zeigt sich in mir? Was braucht es, um mich wirklich  hinzugeben? Was will aus mir und durch mich geboren werden, um zweckfreie Begegnungen zu erschaffen von Herz zu Herz, von Mensch zu Mensch. In der Liebe die da ist in der Freude die immer fließt.

Ich lade Dich herzlich ein ⇒ Dich umzusehen.

In Liebe
Deine Katharina

Für viele, die sich gerade mit ihrem Online Business oder ihrem Herzensprojekt zu zeigen beginnen, ist es eine große Herausforderung, mit kritischen Kommentaren umgehen zu lernen. Gerade in der Anfangszeit fühlt sich Kritik von Außen, wie Schläge ins Gesicht an.

Dich treffen die kritischen Stimmen wie emotionale Schlagstöcke, die Dich zurückreißen und davon zurückhalten wollen in Deinem Business vorwärts zu gehen. Ich möchte Dir zeigen, was Du da machen kannst, um Dich davon nicht aufhalten zu lassen.

Das erste was bei mir immer super funktioniert, ist, es nicht weghaben zu wollen. Da ist also eine Kritik da, vielleicht sogar massive Kritik, gegen etwas, was Du gesagt oder getan hast oder gegen ein Projekt von Dir. Schau Dir die Gefühle an, die hochkommen, schau hin und spüre, lass sie an Dich herankommen.

Akzeptiere Deine Gefühle…

gehe weder automatisch in den Angriff, noch automatisch in die Verteidigung. Flüchte Dich nicht in die Arbeit, tu es nicht ab als unwichtig, damit weichst Du den Gefühlen aus und unterdrückst sie.

Du kannst sicher sein, wenn Du Deine Gefühle unterdrückst, kommen sie bei nächster Gelegenheit wieder hoch. Sie werden wieder vom Außen angestachelt und Du wunderst Dich dann warum Dir das schon wieder passiert.

Es passiert, weil Du eben diese Gefühle, die dadurch ausgelöst werden, nicht haben willst. Diesen Schmerz, diese Enttäuschung, diesen Frust, diese Wut. Diese Scham vielleicht bloß gestellt zu werden.

Der Schmerz nicht gut genug zu sein

Es geht darum, dass Du diese Gefühle annehmen kannst und sagen kannst: Das ist Teil meines Businesses, dass ich immer wieder mit meinem Schmerz konfrontiert werde.

Es geht um den Schmerz nicht gut genug zu sein, nicht perfekt zu sein, nicht vollkommen alles umzusetzen, immer wieder zu scheitern und Fehler zu machen.

Das alles als Lernerfahrung zu sehen, Dich bei jeder Kritik zu fragen, was Du daraus lernen kannst, ist der zweite Schritt.

Kritik gehört zum Business dazu

Der erste Schritt ist es, Deine Gefühle anzunehmen, sie wirklich an Dich heranzulassen, sie zu spüren und diese Kritik in Deinem Leben willkommen zu heißen. Der zweite Schritt bedeutet, Kritik als Stellungnahme zu Deinem Projekt oder Business anzunehmen, ja diese sogar als zu Deinem Business zugehörig zu betrachten.

Es wird immer Lob geben, aber es wird auch immer Kritik geben. Und je größer Du wirst, desto stärker werden einerseits die Fans, um so größer wird die Fangemeinde, aber desto leichter ist es auch für kritische Geister, etwas zu finden, was nicht stimmt.

Egal aus welcher Motivation sie das sagen. Völlig Egal. Es geht darum, dass Du spürst, was es in Dir auslöst, was es in Dir macht. Geh da wirklich rein, lass es zu und akzeptiere es. Ohne Kritik kannst Du in Deinem Business nicht weiter lernen.

Du willst lernen Deinen Schmerz zu umarmen? Dann lies hier weiter…

Die Welle toleriert keine Fehler

So wie die Surfer auf dem Meer, die von der Welle zum richtigen Flow gezwungen werden. Die Welle ist sehr kritisch und toleriert keine Fehler. Wenn sie einen Fehler machen, dann landen sie mit ihrem Surfbrett ganz schnell unter Wasser und lernen, dass es so eben nicht geht! Die Surfer probieren es dann eben anders.

Und das ist Training und Lernen und Weitergehen und Tiefergehen mit Dir. Gefühle, die ausgelöst werden durch Kritik, sind die Tore, durch die Du tiefer gehen kannst mit Dir und je mehr Gefühle ausgelöst werden, um so größer sind die Tore. Also nutze diese Tore als Möglichkeit Dein Business zu erweitern, auszudehnen, zu vergrößern.

Das tust Du, indem Du bereit bist eine größere Bandbreite Deiner selbst zu leben. Wenn Du bereit bist alles zu empfangen, was zu Dir kommt, es anzunehmen, vergrößerst Du Dein Feld und gehst mit Dir tiefer.

Lebe radikal, was aus Dir kommt

Dann brauchst Du auch keine Angst mehr zu haben vor Kritik. Du schreckst nicht mehr davor zurück Dinge zu tun, weil Du sicher bist, dafür Kritik zu ernten, sondern lebst radikal das, was aus Dir kommt. Dir ist dann egal ob Lob oder Tadel zurückkommen.

Es wird immer Beifall und Buhrufe geben, akzeptiere beides. Wenn Dich etwas triggert, sehr triggert, dann ist das ein Zeichen dafür, dass Du damit tiefer gehen kannst.

In diesem Sinne, wünsche ich Dir alles Gute für Dein Herzensbusiness!

In Liebe, Deine Katharina

Jobs der Zukunft

Heute möchte ich über die Zukunft reden. Darüber, warum MindHeart gerade jetzt so expandiert und uns so viele Menschen folgen. Warum kaufen so viele unsere Produkte, warum machen sie Kongresse, warum planen wir im Hintergrund noch weitere Projekte, mit denen wir in Kürze rausgehen?

Viele Menschen bewegt es in dieser Zeit, aus dem Herzen heraus zu wirken, wie kommt es dazu?

Sehen wir uns doch mal um in der Welt: Mir fällt auf, dass viele Arbeitsplätze am Aussterben sind.
Sämtliche Jobs, nicht nur solche, die Routinearbeiten beinhalten, werden nach und nach abgebaut und von Computerprogrammen übernommen. Sogar bis ins Management hinein, werden Menschen nicht nur durch Roboter, sondern vor Allem durch Programme ersetzt.

Computer übernehmen Deinen Job

Selbstfahrende Autos werden Taxifahrer ersetzen, selbst Piloten haben bereits jetzt schon einen Großteil ihrer Aufgaben an den Autopiloten abgegeben…All das wird in 10, 20 oder 30 Jahren der Fall sein. Bis dahin werden unzählige Jobs weggefallen sein. Oftmals sind Computerprogramme besser darin, sie zu erledigen und oftmals können wir sogar dankbar sein, diese Tätigkeiten nicht mehr machen zu müssen.

Zum Beispiel muss dann niemand mehr im Taxi Menschen herumkutschieren, sondern kann sich in dieser Zeit etwas anderem widmen. Aber was soll dieser Taxifahrer dann tun, wenn sein Job von
einem Computerprogramm übernommen wurde?

Was ist an Dir unersetzlich?

Er tut genau das, wofür wir uns einsetzen: Aus dem Herzen leben.

Das kann nämlich kein Programm übernehmen und ersetzen. Die individuellen Gaben, die aus Dir heraus wirken wollen, Deine Verletzlichkeit als Mensch, Deine Bedürftigkeit als Mensch, Deine Berührbarkeit – all das ist unersetzbar. Massagen wird es höchstwahrscheinlich noch lange als Angebot von Mensch zu Mensch geben, weil Berührung einfach etwas wunderschönes ist.

 

Wir befinden uns am Beginn einer spannenden Entwicklung. Auf der einen Seite fallen immer mehr Jobs weg, sie werden von Robotern und Computerprogrammen übernommen. Vieles wird rationalisiert, einfach weil so viel produziert wird. In großen Firmen werden Dinge in kürzester Zeit produziert, deren Herstellung früher viele Jahre in Anspruch genommen hat.

Um diese Fragen kommst Du nicht herum

Auf der anderen Seite steht die notwendige Selbstermächtigung des Menschen. Was tust Du den ganzen Tag, wenn es viele der Zeitfresserjobs nicht mehr gibt? Du lebst aus Deinem Inneren heraus. Du stellst Dir Fragen danach, was Dir wirklich Freude macht, was Dein Geschenk für die Menschheit ist. Du erforschst, womit Du andere berühren kannst, wo Du berührbar bist und womit Du in Kontakt sein willst.

Du gehst Fragen nach wie: Wo möchte ich etwas geben? Wo habe ich etwas zu geben? Für diese Entdeckung stehe ich ein, dafür steht die Zukunft. Je schneller Du damit beginnst, desto leichter wird es Dir fallen, Dich auf diese neue Zeit einzustellen und umso mehr wirst du es lieben.

Hilfreich: Hier erfährst Du, wie du auf Dein Herz hörst…

Die Technik macht uns frei

Ich bin froh über die Computerprogramme und über die Roboter und all die technischen Möglichkeiten.
Das Internet ermöglicht uns so extrem viel, andere Menschen zu erreichen zum Beispiel, mit ein paar Mausklicks. Der Weg führt natürlich nach Innen. Du musst Dir Deine Antworten selbst erarbeiten, Du musst hinspüren, was genau Dein ureigenstes ist.

Was will aus Dir heraus geboren werden? Das musst Du in Dir erforschen und entdecken. Wenn Du aber damit verbunden bist und es fließen lassen kannst, dann ist tatsächlich alles möglich. Dann kannst Du Milliarden von Menschen erreichen. Also mache Dich fit für die Zukunft, indem Du in Dich gehst, spürst was dran ist und das, was zu tun ist, auch umsetzt.

Lesenswert: Hier ist ein Artikel darüber, wonach Deine Seele wirklich schreit…

Ein neues Job – Bewusstsein entsteht

Dann gehören Aussagen wie: „Ich mache einen Job um …zu…“, der Vergangenheit an.
„Ich mache den Job um Geld zu verdienen, um Sicherheiten zu haben, um Prestige zu erlangen, um einen Wert zu haben“ – das fällt dann weg.

Du machst einen Job dann nicht mehr um etwas zu erreichen, sondern Du bist dann der Job, Du bist dann das, was aus Dir heraus wirken will. Du machst es dann nicht wegen irgendetwas, sondern nur für Dich, weil es so sein soll, weil es aus Dir heraus geboren werden will, weil Du damit allen Menschen dienst.

Nachgedacht: Hier liest Du weiter zum Thema: Musst Du Deiner Berufung folgen, oder kann auch alles bleiben wie es ist?

Dienen und Herrschen als Einheit

Du dienst nicht für irgendeinen Zweck, sondern weil es Dein ureigenes Wesen ist zu geben, zu nehmen, zu dienen und auch zu herrschen, zu führen und zu leiten.

In diesem Sinne wünsche ich Dir, dass Du Dein Inneres entdeckst, und das Du Dich mit den Menschen verbindest, die das ebenfalls tun.

Erkenne Dich selbst!

Die Zeichen stehen auf Entfaltung: Durch die vielen Kongresse, die von MindHeart begleitet werden und rausgehen. Und noch weitere Projekte werden in Kürze starten, also join us! Die Bewegung ist schon in vollem Gange!

Klink Dich ein, mach mit, schließ Dich uns an und finde für Dich heraus, wie Du Dich in die Welt einbringen kannst. Dann kannst Du die Zukunft aktiv mitgestalten, Du kannst Deine Zukunft aktiv gestalten, statt darauf zu warten, ob zukünftig für Dich noch ein Job übrig bleiben wird! Erkenne Deinen Herzenswunsch und werde so frei ihn auch zu leben!

 

Alles Liebe, Dein Thomas

Umweltschutz

Tausende Flüge starten und landen täglich, weltweit. Gerade Businessleute sind ständig in der Luft auf dem Weg von hier nach da. Viele kümmert die  daraus entstehende Umweltverschmutzung herzlich wenig. Da wir unser Business nicht von einem einzigen Ort aus betreiben und auch einfach gerne reisen, nutzen wir ebenfalls Flüge, um herumzukommen.

Jemand stellte uns eine Frage zu unserem ökologischen Fußabdruck. Ob es uns denn egal sei, wenn wir mit dem Flugzeug reisen und die Welt verpesten. Was denken wir über Umweltverschmutzung?

Hätten wir dazu einen Standpunkt oder nicht?
Nun, gerade weil wir so viel reisen, nach Thailand und Mexiko, sehen wir, wie die Menschen mit sich und der Natur umgehen. Wir bekommen das mit, wie unachtsam Menschen mit der Natur umgehen. Und wir wollen achtsamer sein mit dem, was wir tun.

Nicht Moral, sondern Bewusstsein

Es ist nicht unsere Mission auf moralischer Ebene zu sagen: Dieses ist richtig und jenes ist falsch. Wir wollen die Freude vermitteln, die es bringt, aus dem Herzen zu leben. Denn erst dann, wenn das geschieht, werden wir immer achtsamer.

Hier erfährst Du mehr darüber, wie Du auf Dein Herz hörst.
Sobald Du Dich auf den Weg machst, Dein eigenes Herz zu erforschen, erkennst Du immer mehr, was jetzt gerade am Wichtigsten für Dich und dadurch auch für andere ist. Du erkennst die Folgen Deiner Handlungen und dadurch werden sie Dir bewusst.

Lebst Du nicht aus Deinem Inneren heraus, dann lenkst Du Dich normalerweise ab. Du nimmst Drogen oder gibst Dich irgendwelchen banalen Beschäftigungen hin, schwimmst mit dem Strom und bist unachtsam mit Dir selbst und Deiner Umwelt.

Erst wenn Du Dich selbst liebst, liebst Du alles

Liebe Dich selbst, ist die Mission, denn dadurch liebst Du auch Deine Umwelt. Das ist es, was wir vermitteln. Es geht um Bewusstheit. Es geht nicht darum, dass wir jetzt ein wenig mehr oder weniger Müll produzieren.

Lesenswert: Dieser Artikel sagt Dir wonach Deine Seele wirklich schreit.

Seit 18 Jahren bin ich Veganer und habe somit einen geringeren ökologischen Fußabdruck. Aber ich mache es nicht deswegen, sondern weil es meiner Bewusstheit entspricht.
Mir ist ein bewusster Fleischesser tausendmal lieber als jemand, der unbewusst und kämpferisch Veganer ist und von den „Scheiß Fleischfressern“ spricht.

Es geht nicht um die konkrete Handlung, die bedeutet für jeden etwas anderes, es geht mir um Bewusstsein. Für uns ist es zurzeit das Reisen. Natürlich kann man zu viel reisen und der Umwelt
damit schaden. Wir haben dieses Jahr bis jetzt drei Flüge gebucht. Einmal nach Thailand, dann zurück nach Europa und jetzt von dort nach Mexiko.

Umweltverschmutzung betreibe ich ganz bewusst (als Digitaler Nomade)

Wir sind keine Businessleute, die jeden zweiten Tag irgendwoanders hinfliegen. Wir fliegen irgendwohin, bleiben mehrere Monate dort, genießen Land und Leute, Kultur, das Meer, das Wetter und dann ziehen wir weiter. Ich will nicht alle drei Tage woanders sein. Das ist mir zu stressig. Ich will es genießen.

Ich weiß nicht wie konkret ein Hausbau, Fleischessen und Autofahren den ökologischen Fußabdruck belastet. Das machen wir alles nicht. Aber ich bin mir darüber bewusst, dass die Reise mit dem Flugzeug die Umwelt belastet. Und das tue ich bewusst, weil es dem, was jetzt bei mir ansteht, entspricht.

Ich hoffe, dass sich immer mehr Menschen über ihre Handlungen bewusst werden. Es geht darum achtsam, wach und präsent mit dem zu sein, was man tut und was die Folgen davon sind.
Die Folgen bewusst in Kauf zu nehmen. Ja zu sagen und dann den nächsten Schritt zu tun.

(Was sind Digitale Nomaden? Definition „Digitale Nomaden“ siehe Wikipedia)

Was ist wirklich Deine Aufgabe?

Der ökologische Fußabdruck ist also nicht egal, aber das moralische – „Fleisch essen ist schlecht!“, „Reisen mit dem Flugzeug ist schlecht!“ – das lasse ich mir nicht an die Brust heften.

Spüre hin, was wirklich Dein Thema ist, Deine momentane Aufgabe, das, was Dich zieht, was von Dir gelebt werden will und dann mache es so bewusst wie möglich. Verurteile Dich nicht dafür und lasse Dich nicht dafür verurteilen. Und klage auch niemand anderen an, der einen unterschiedlichen Weg geht!

Klicke hier und erfahre, wie Du Blockaden löst, um zu erkennen, was wirklich in Dir vorgeht!

Wenn es jemandem wichtig ist, über den ökologischen Fußabdruck aufzuklären, wenn es seine Herzensangelenheit ist, dann finde ich das super! Aber ich halte nichts davon, wenn es dazu dient andere zu verurteilen und sich selbst als besseren Menschen zu erheben, weil man ja darauf achtet.

Aus dem Herzen leben ist die Vision

Ich appeliere an Euch: Hört in erster Linie auf Euer Herz, auf das, was jetzt zu tun ist, auf das, was Euch wirklich Freude macht, wo Euer Herz singt und aufgeht. Dann seit Ihr bewusster und achtsamer. Dann fangt Ihr an Eurer Umwelt und Euren Mitmenschen viel bewusster zu begegnen.

Erfahre hier ob Du tatsächlich Deiner Berufung folgen musst!

Ihr seid viel wacher da, viel liebevoller. Dann wird der ökologische Fußabdruck irgendwann kein Thema mehr sein, weil wir so innovativ damit umgehen.

Um es nochmal zu sagen: Unsere Vision ist es aus dem Herzen zu Leben. Projekte zu verwirklichen, Herzensbusinesse zu realisieren und zwar so, das jemand wirklich davon leben kann. Wir wollen ja, das alle Menschen ihr inneres Thema erkennen, das, wofür sie brennen und es in die Welt bringen.

Willst Du Dich weiter ablenken?

Je mehr Menschen das tun, um so mehr Menschen wird es geben, die sich um all die Umweltprobleme kümmern werden. Menschen, die sich darum kümmern, dass Meer zu reinigen, es nicht weiter zu verschmutzen. Menschen, die sich dafür einsetzen, dass Reisen mit dem Auto oder dem Flugzeug ökologischer wird.

Das Potenzial des Menschen ist unermesslich, die Möglichkeiten des Geistes sind gigantisch!

Doch so viele verbringen ihre wertvolle Zeit damit sich abzulenken, unachtsam zu sein, Drogen einzuwerfen, um sich zu betäuben und nichts mehr mitzukriegen! Sie lassen sich in Schulen und Unis drillen und machen Jobs, die sie ablenken. So verwirklicht sich dieses Potenzial natürlich nicht.

Oft steckt Angst hinter dem Bedürfnis sich zu betäuben. Hier erfährst Du mehr darüber.

So wird die Erde lebenswerter

Um so mehr wir das tun, wozu wir da sind und aus unserem Inneren heraus leben, umso mehr wird die ganze Erde lebenswerter. Zumindest ist das meine Vorstellung und meine Vision. Dafür lebe ich, selbst wenn es im Endeffekt nichts bringen sollte.

Es ist aber das, was mir am meisten Spaß macht und was mich am tiefsten berührt. Es berührt mein Herz, das ist es, was ich gut kann. Nicht allein, sondern mit vielen, vielen Menschen da draußen. Vielleicht auch mit Dir!
Alles Liebe, Dein Thomas

Er blockt Deine Beziehung zu ihm

Manchmal ändern sich die Dinge sehr schnell in der Beziehung. Zwei erwachsene Menschen, die sich zu kennen glauben, erleben die Realität auf unterschiedliche Weise, auch wenn man das oft aus den Augen verliert. Besonders, wenn man zusammen lebt.

Man, oder sehr oft: Frau glaubt zu wissen, was in ihrem Mann vorgeht, was ihn bewegt und antreibt. Doch plötzlich wendet er sich ab und ist nicht mehr zugänglich. Er verschließt sich emotional und ist nahezu nicht mehr ansprechbar.

Die Frau fällt aus allen Wolken und versteht die Welt nicht mehr. Sie ist wütend, verletzt, versucht ihn zur Rede zu stellen. Doch was passiert ist, dass er in ein noch tieferes Schweigen verfällt…

Kein Beziehungscoaching mehr

Mir hat eine Frau geschrieben, die eben diese Probleme in ihrer Beziehung hat. Sie hätte gerne ein Beziehungscoaching. Doch an dieser Stelle muss ich, so leid es mir tut, deutlich machen, dass wir keine individuellen Coachings mehr anbieten. Wir sind jetzt vollkommen auf das Kongress Coaching fokussiert. Wir machen in nächster Zeit nichts mehr zum Thema Beziehungen.

Deine Ohnmacht ist eine Illusion

Dennoch möchte ich gerne antworten, weil die Frau ja wirklich große Probleme hat, weil ihr Mann ihr nicht zuhört, nicht berührbar ist, kein Kontakt möglich ist. Sie ist tief verzweifelt in ihrer Beziehung und sie möchte doch gesehen werden und geliebt werden. Sie will in Kontakt sein und reden und offen sein.

Solche verzweifelten Anfragen bekommen wir immer wieder. Es ist echt heftig so ohnmächtig zu sein. So im Schmerz zu sein, so verzweifelt zu sein. So gar keine Möglichkeit zu haben, was zu ändern. Warum mir das so wichtig ist, darauf zu antworten ist: Weil das alles nicht stimmt.

Du hast es in der Hand

Wenn Du nicht im Kontakt bist mit Deinem Mann, dann bist Du nicht im Kontakt mit Deinem Mann. Das heißt: Geh Du in Kontakt zu ihm.

Spür hin, da ist vielleicht ein Schmerz bei ihm da. Es geht nicht darum, das Du es interpretierst und sagst: „Ich sehe, dass da ein Schmerz ist“. Nein. Spüre einfach nur, wie es Deinem Mann geht. Sei da für ihn.

Denn Du bist dafür verantwortlich, ob Du in Kontakt bist mit jemandem, oder mit etwas. Du kannst Dich berühren lassen von Allem. Sei es nun eine kleine Katze, die da herumhüpft, oder der Gockelhahn im Hintergrund, hier auf Koh Lanta, oder der Baum, der da vor mir hochwächst…

Lies hier weiter, wenn Du erfahren willst, die Du es schaffst, Dein Herz sprechen zu hören.

Lass Dich von Allem berühren!

Es ist vollkommen egal, Du kannst entscheiden, ob Du berührt wirst, oder nicht. Nicht Dein Mann. Nicht Der Baum. Nicht das Kätzchen. Ja, es ist schwierig. Weil das erste, was in Kontakt treten will mit Dir, ist Dein Schmerz. Deine Verzweiflung.

Dein Schmerz ruft danach gesehen zu werden und Du sagst, Dein Mann soll es sich anschauen! Nein. Es ist Dein Job. Es ist Dein Job hinzuschauen, auf Deinen Schmerz und es ist Dein Job hinzuschauen auf all das, was Dir begegnet. Es anzunehmen. Lies hier weiter und Du erfährst, wie Du in Kontakt kommst mit Deinem Schmerz…

Um dazu in der Lage zu sein, musst Du als allererstes Deine Bedürftigkeit annehmen. Näheres dazu findest Du hier.
Oder Du wehrst Dich dagegen.

Aber wenn Du Krieg spürst, und spielst, dann wirst Du Krieg ernten. Dann wirst Du Widerstand ernten. Ganz einfach. Öffne Dein Herz, sag Ja zu Deinem Schmerz der da ist, sag Ja zur Verzweiflung, die da ist.

Der Schmerz ist pure Kraft!

Die Verzweiflung ist wunderbar, wenn man sie annehmen kann. Ich kenne das. Ich kenne die Verzweiflung sehr, sehr gut, die Ausweglosigkeit. Die angenommene Ausweglosigkeit ist Hingabe.

Hier ist ein Artikel, der genau darauf näher eingeht.

Aber so lange wir uns dagegen wehren, solange sich irgendwas in uns gegen die Ausweglosigkeit wehrt…fechten wir einen der heftigsten Kämpfe aus. Und genau so ist es beim Schmerz.

Das ist pure Kraft! Das ist Leben, das ist wirklich Leben. Aber so lange in Dir etwas dagegen kämpft, gegen Dich kämpft, gegen den Schmerz, gegen das Sterben… So lange ist es ein Gemetzel, ein unglaubliches Gemetzel. Dieses Gemetzel sieht man überall auf der Welt.

Beziehung ohne Forderungen…

Also, sieh Dich selbst, geh in Kontakt mit Dir selbst, geh in Kontakt mit Allem was ist, mit Deiner Beziehung zu Deinem Mann, mit allen Gefühlen, die da sind. Geh in Kontakt, sag : „Hallo Schmerz. Hallo Verzweiflung. Hallo Mann, ich bin da, ich möchte Dir begegnen.

Sage nicht: „Ich möchte etwas von Dir.“ Sage nicht: „Ich brauche etwas von Dir“. Ja, Du brauchst etwas, aber das kannst Du ausdrücken, ohne etwas zu fordern.

Wenn Du damit Schwierigkeiten hast, Deine Gefühle ganz zu fühlen, dann lies hier weiter…

Mein Plädoyer ist: Du entscheidest ganz allein, ob Du in Kontakt bist mit jemandem, oder eben nicht. Nicht Dein Mann, und nicht irgendjemand anderes.

Alles Liebe Dir, Dein Thomas.

PS

Möchtest Du erfahren, wie wir es aus unserem absoluten Tiefpunkt der Verzweiflung und Ohnmacht geschafft haben, absolut glücklich zu sein und zeit- und ortsunabhängig zu wirken?

Die folgenden 11 Erfolgsgeheimnisse, die wir Dir hier präsentieren, haben uns am meisten geholfen, unseren Herzensweg zu gehen und vom Reden ins Tun zu kommen.