Wir sind „am Sand“, aber so dankbar…ein riesengroßes Dankeschön für den Beziehungskongress. Es war ein großer Erfolg. Über 5.000 Teilnehmer/innen waren dabei, über 40.000mal wurden die Videos der Experten angeklickt. Danke. Danke. Danke auch für die vielen wundervollen Feedbacks.

Der Kongress war eine großartige Erfahrung für uns. Wir haben dabei auch sehr viel investiert, um Dir die besten Informationen bringen zu können. Wir sind dabei – das möchten wir nicht verschweigen – über unsere Grenzen gegangen. Weit über unsere Grenzen. Wir haben uns viel zu wenig um uns selbst gekümmert, um unsere Bedürfnisse und auch um die Bedürfnisse unserer Beziehung. Wir haben uns wenig Zeit für uns als Paar genommen und auch unseren Blog nicht gepflegt.

Weil wir gerade so am Sand und erschöpft sind, wenden wir nun eine wunderbare Methode an, um wieder ganz schnell zu uns selbst zu finden – und um auch für die Beziehung wieder etwas ganz Tolles zu tun. Daher starten wir jetzt einen Selbstversuch. Es ist das erste Mal, das wir diese Praxis öffentlich preisgeben und zeigen, wie sie funktioniert und welche Erfolge sie bringt. Bis Ende Jänner werden wir die „5 Schritte zur Selbstliebe“ anwenden. Das ist eine Form von Ho'oponopono (dem alten hawaiianischen Vergebungsritual), die wir weiterentwickelt haben und die im Grunde genommen aus 5 einfachen Sätzen besteht.

Vielleicht kennst Du diese Methode auch. Hier sind die 5 Sätze.

1. Satz: Ich bin der Schöpfer. Ich bin die Schöpferin.

Ich bin 100%ig verantwortlich für alles, was gerade ist.

2. Satz: Es tut mir leid.

Ich gehe ins Gefühl. Ich schaue, was mir weh tut, was mir leid tut. Z.B.: Es tut mir leid, dass ich mich über meinen Partner ärgere, dass ich so viele Erwartungen an ihn habe, dass ich ihm so viele Vorwürfe mache, dass ich ihm die Schuld für meine Gefühle gebe. Also, ich gehe in dieses Gefühl und spüre es.

3. Satz: Bitte verzeih mir.

Ich bitte um Verzeihung – meinen Partner, mich selbst, Gott oder das Universum. Dabei muss ich vielleicht auch meinen Stolz und mein Rechthaben-Wollen zurücknehmen.

4.Satz: Ich bin dankbar.

Ich bin mir selbst dankbar, Dir dankbar und allem, was ist.

5.Satz: Ich liebe mich/Dich.

Ich liebe alles, was ist. Am Schönsten ist es, wenn alle Schritte von selbst entstehen.

Wir wenden jetzt diese Methode im Selbstversuch besonders dann an (jedoch sooft wie möglich), wenn wir Erwartungen an den anderen haben oder diesen verantwortlich für das eigene Gefühl – etwa den Ärger oder den Schmerz – machen. Dadurch werden die Beziehungsmuster im Moment unterbrochen. Wenn man mit den 5 Schritten tiefer arbeitet, ist es sogar möglich das Beziehungsmuster dauerhaft zu verändern oder gar zu löschen.

Genaueres kannst Du nachlesen  hier in unserem gratis E-Book „5 Schritte zur Selbstliebe“. Es erklärt, was wir bei diesem Selbstversuch genau tun und Du bist natürlich herzlich eingeladen mitzumachen und an unserem Selbstversuch teilzunehmen. Wir werden unsere Fortschritte bloggen und zeigen, was es mit uns macht. Wir starten neu durch und Du kannst es an uns erleben, wie wir das machen. Wenn Du gerade unglücklich oder unzufrieden mit Deiner Partnerschaft bist, dann bist Du hier richtig. Ganz wichtig: Du musst dafür nicht zu zweit sein. Die 5 Schritte sind eine Sache der Selbstverantwortung und Eigenverantwortlichkeit. Es reicht also, wenn Du es allein machst. Zu zweit ist es oft sogar komplizierter – geht aber natürlich auch ;).

Wir machen den Selbstversuch bereits seit drei Tagen und spüren schon die ersten Erfolge. Es ist harmonischer und ruhiger zwischen uns. Nicht immer, aber es ist auf jeden Fall wieder entspannter zwischen uns.

Wir hoffen, Dich neugierig gemacht zu haben.

Alles Liebe und Gute,

img050 (2)