Die Entscheidung: Hoffnung oder Verzweiflung

By Katharina Nestelberger 1 Jahr ago1 Comment
Home  /  Allgemein  /  Die Entscheidung: Hoffnung oder Verzweiflung

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Alles ist offen. Alles ist möglich. In dieser radikalen Offenheit kann etwas geboren werden, das wir jetzt noch nicht kennen – und vielleicht für gänzlich unmöglich halten. Doch was wissen wir schon!

Es gibt immer mehr als zwei Wege

Wenn alles offen ist, gibt es auch mehr als zwei mögliche Entscheidungen. Und ich empfinde unser Leben und unsere Entscheidungsfindungen gerade als sehr absurd. Geradezu könnte man meinen, es gibt sie nicht, diese Entscheidungen – denn es bleibt nichts so, wie geplant.

Das, was bleibt ist, dass alles offen ist – und eigentlich fühlt sich das – in all den tiefen Gefühls-Schluchten – ganz gut an 🙂

Ich fühle…nichts?!

Wir sind wieder intensiv am TUN und Nachfühlen, was gerade für uns dran ist. Und das Fühlen ist spannend für mich, denn es zeigt sich kein Ergebnis. Und das bringt mich zum gefühlten unendlichen Mal auf die Idee, dass es vielleicht gar kein Ergebnis braucht, das von mir produziert werden muss.

Ja mein Verstand ist da ab und zu ungeduldig, ich selbst schätze mich doch als sehr geduldig ein – doch er hat es nicht gern, wenn beim Fühlen nix rauszukommen scheint. Und das ist lustig, ja fast erheiternd, wenn ich das so niederschreibe.

Das Traumhaus…

Wir haben uns am Wochenende ein Haus im Grünen angesehen. Oh Mann, das war kein Haus, es ist ein ganzer Hof mit Obstgarten und viel Raum und Platz zur Entfaltung. Wusch, da kam Angst auf. Was wir? Soviel Platz?
Und die ganze Verantwortung mit Rasen mähen, Räume erobern und gestalten – der Hof ist halt 100 Jahre alt und braucht liebevolle Hände. Aber hochwertige Bauinstanz, geniale Lage mit Bach am Grundstück, reines regionales Wasser, Tiere hätten Platz…
Ein Stück Heimat zum Niederlassen. Nur wollen wir?

Ich war ja sofort begeistert, doch Thomas zweifelte. Die Vermieter waren gut gelaunt und wir hatten Nachdenkzeit. Es war eine entspannte Nachdenkzeit, kein Grübeln und wir sagten am nächsten Tag zu.
Doch die Vermieter gaben zurück, es wären noch zwei andere Familien im Spiel, die das Haus wollen. Wir werden also noch ein paar Tage warten müssen, bis zur Entscheidung der Vermieter.

…und die große Bewegtheit

Seltsam und schräg, denn wir dachten ja naiv, dass, wenn wir zusagen würden, wir das Haus auch bekämen. Tja, das stürzte mich nicht schlecht in eine große Bewegtheit – ich wollte schon Sinnkrise schreiben – doch das trifft es nicht.

Die Entscheidung für Traumfamilie oder Traumreise?

Wieder sind da die alten Themen von länger Verreisen und alles loslassen, ich sage Thailand, Thomas sagt heute Indien…
Und dann sind da die Kinder, die nicht die ganze Zeit bei uns leben, und ihre Wünsche nach Sicherheit, Sesshaftigkeit, Hund, Schwein, Kuh. Vor allem Anna, 11, drückt ihre Wünsche so aus. Heute haben wir 3 uns (außer Thomas) in eine kleine Hündin verliebt…Mensch, wäre das schön, so mit Hund und Familie am Land mit Garten – aber ist das „meins“?

Wer entscheidet?

Total seltsam, alles in Bewegung zu fühlen und nicht das Gefühl zu haben, etwas entscheiden zu müssen oder gar zu können.
Das „Herz“ oder das „Leben“ entscheiden sowieso – und wenn es sein soll, dass wir das Haus bekommen und dann ist ein Ja und eine Freude da, dann ist es so. Oder wir sehen den Hund und dann ist da ein „Nein“ oder ein „Ja“. Ganz konkret.

Wie komme ich klar mit dieser Offenheit?

Es braucht mein Dasein beim Fühlen und das in Kontakt kommen mit den Möglichkeiten und vor allem die Berührung mit mir selbst. All diese äußeren Fragezeichen sind Einladungen, mich radikal mir selbst zu stellen – diesem immer neuen Mysterium, das ich bin. DAS ewige Mysterium- hinter all den Träumen, Wünschen, Ängsten, Zweifeln.
Dem Verstand gefällt das gar nicht, denn er hätte gerne jetzt gleich Klarheit und Entscheidungen 🙂

Fortsetzung folgt ;)[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Kommentare

Kommentare

Category:
  Allgemein

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zur optimalen Nutzung unserer Seite verwenden wir Cookies. Durch weitere Nutzung der Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen