Einfach auf das Herzensziel losgehen – Video von Thomas vom „Ende der Welt“ in Finisterre.

Jakobsweg an der Küste von Hendaya in Frankreich über Santiago de Compostela bis nach Finisterre.

Unglaublich ich habe 950 Kilometer Jakobsweg – über 1,500.000 Schritte – in knapp 30 Tagen hinter mir und stehe jetzt wirklich am Ende. Ich bin noch die Klippen runter geklettert und habe noch keine Ahnung wie ich wieder hoch komme. Hier unten stehe ich ganz alleine, alle anderen sind oben beim Leuchtturm.

Mein Gefühl ist unbeschreiblich. Es ist Trauer da, dass der Jakobsweg zu Ende ist, sehr viel Glück und auch das Gefühl, alles schaffen zu können. Es ist unvorstellbar für mich – auch jetzt im Nachhinein – fast 1000 Kilometer zu Fuß gegangen zu sein. Teilweise unter großen Schmerzen, teilweise habe ich nicht gewusst wie es weiter geht und jetzt stehe ich wirklich da. Unglaublich. Der Wind umweht mich, die Gischt spritzt mich an und nur das weite Meer vor mir im Westen. Und hinter mir im Osten fast 1000 Kilometer.

Meine Botschaft lautet einfach: Losgehen. Du kannst alles erreichen. Du musst einfach nur Schritt für Schritt tun. Immer schon wissen, dass Du das Ziel erreichen wirst. Wenn Du zweifelst – weitergehen! Wenn Du Angst hast – weitergehen! Wenn Du einen Umweg machst – neu orientieren und weitergehen! Wenn Du müde bist, kurz Pause machen und dann weitergehen! Wenn Dich etwas ablenkt – egal – weitergehen! So kannst Du wirklich alles erreichen.

Das war von mir eine kurze Botschaft vom Ende der Welt, vom Kap Finisterre, unterhalb vom Leuchtturm. Den sieht man von unten gar nicht. Ich wünsch Dir alles, alles Gute. Dass Du all Deine Ziele erreichst. Dass Du dieses Glück erlebst, wie es ist, nach vielen, vielen Schritten angekommen zu sein.

Das Foto vom Sonnenuntergang am Kap Finisterre ist von meinem Pilgerfreund Steve. Die Freundschaften, die am Weg entstehen, sind von besonderer Tiefe. Danke Steve.