Das größte Geheimnis gibt es zum Schluss. Sei Dir Deiner männlichen Qualität bewusst und Du wirst das Weibliche unwiderstehlich anziehen.

Das 1. Geheimnis des bewussten Mannes ist: wir wissen ganz genau, dass wir anders sind als Frauen.

Wir denken anders, wir fühlen anders, wir funktionieren anders und wir haben ganz andere Qualitäten. Dieser Punkt ist deswegen so wichtig, weil viele männliche Qualitäten heutzutage nicht geschätzt werden, z.B. die Aggression. Frauen wollen zurecht die männliche Gewalt nicht und wehren deswegen auch die Aggression ab und so wird Burschen oft verboten laut zu sein, zu laufen im Kindergarten oder zu kämpfen. Damit unterdrücken sie aber die Aggression, die so wichtig ist. Es ist wichtig, Dinge in Angriff zu nehmen, Dinge zu tun und diese wirklich voranzubringen.

2. Geheimnis des bewussten Mannes: Wir nehmen Dinge in Angriff. Wir erschaffen.

Wir tun. Es ist unsere Aufgabe, unser Wunsch, unser Drang, Dinge zu verändern und zu erschaffen. Der bewusste Mann versucht die Welt zu verbessern. Für sich, für seine Frau, für seine Kinder, für die ganze Welt. Der bewusste Mann will die Welt zu einem besseren Ort machen. Daraus ergibt sich das

3. Geheimnis des bewussten Mannes: Wir übernehmen die Verantwortung für das, was wir erschaffen haben.

Egal ob bewusst oder unbewusst wir ernten immer wieder die Ergebnisse unseres Handelns und haben die Verantwortung dafür zu übernehmen. Als Männer stehen wir zu dem, was wir getan haben. Und wir tun dies auf folgende Art und Weise: Okay, wir haben nun dieses Ergebnis, aber wir können dieses auch wieder verändern. Wenn unser Tun nicht die Welt besser gemacht hat, dann gehen wir einen Schritt weiter und verändern es. Unsere Verantwortungsübernahme besteht also wieder im Tun und im Weiter-Entwickeln.

4. Geheimnis des bewussten Mannes: Entscheidungen treffen.

Ein ganz wichtiger Punkt. Im Business mit meiner Frau Katharina ist es oft so, dass ich auf eine Entscheidung dränge und meine Frau lieber noch abwägen, nachdenken und verzögern will. Meine Aufgabe ist es dann zu sagen: „Wir haben eine Entscheidung zu treffen. Du bist mehr diejenige, die das Vertrauen, die Energie und die Einwände zur Verfügung stellt, damit ich eine gute Entscheidung treffen kann. Aber ich muss eine Entscheidung treffen.“ Dabei muss ich aber auch schauen, dass ich nicht über meine Frau drüber fahre, sondern bei ihr auch wieder rückfragen, ob diese Entscheidung mit ihrem Herzen und ihrem Gefühl übereinstimmt und sie dieser Entscheidung vertraut. Also die weibliche Qualität ist es die Energie zur Verfügung zu stellen und die männliche ist es, dieser Energie eine Richtung zu geben. Diese Richtung müssen wir aber dann eben auch wieder überprüfen. So kommen wir gemeinsam zu einer Entscheidung. Ich dränge auf eine Entscheidung, aber ohne die weibliche Qualität ist diese nichts wert und hängt in der Luft.

5. Geheimnis des bewussten Mannes: Ziele setzen und Pläne machen.

Wir brauchen ein Ziel, eine Herausforderung, ein Abenteuer und einen Plan zur Durchführung dazu, um das in Angriff zu nehmen. Wir brauchen für unsere Ziele im Alltag und im Business dazu wiederum die weibliche Qualität, weil diese uns die Verbindung zu unserem Herzen liefert. Ein Ziel ist nichts wert, wenn es nicht mit unserem Herzen und unseren Träumen verbunden ist. Die (bewusste) Frau kann uns sagen, ob unser Ziel mit unserem Herzen verbunden ist. Es ist immer wieder zu überprüfen: Ist es das, was aus meinem Herzen kommt? Was ich wirklich will? Da können wir uns die Frauen wirklich weiterhelfen, da wir als Männer oft stur Ziele verfolgen: Hauptsache wir können irgendetwas tun. Das führt aber zu nichts, da sind wir eher zerstörerisch unterwegs und negieren das Weibliche auch in uns. Deswegen ist es so wichtig für uns, uns immer wieder kurz zu schließen mit den Frauen und dem Weiblichen: Passt mein Ziel? Stimmt es mit meinen Werten und Träumen überein?

6. Geheimnis des bewussten Mannes: Wir stehen zu unseren männlichen Qualitäten.

Wir kennen und leben die männliche Qualitäten. Zum Beispiel die bereits erwähnte Aggression, aber genauso: Abgrenzen, Entscheiden, Richten, Urteilen. Das Urteilen wird von der weiblichen Qualität oft so verurteilt. Wir haben aber zu urteilen, ob etwas unseren Zielen und Träumen dienlich ist oder nicht. Wenn wir eine Entscheidung treffen, müssen wir urteilen, richten und trennen. Teilweise müsse wir harte Konsequenzen in Kauf nehmen. Wir können dem nicht ausweichen. Wir haben zu tun und die Konsequenzen der Trennung zu tragen. Wenn wir z.B. eine Entscheidung treffen, dass nicht alle damit einverstanden sind. Das müssen wir als Männer aushalten und annehmen, dass nicht alle einverstanden sind.

Das 7. und größte Geheimnis des bewussten Mannes: Die Frau und das Weibliche zu achten.

Ich habe es davor schon erwähnt: Ohne die Energie die von Frauen kommt, ohne diese Herzensenergie, ohne die Liebe zum Leben ist das Männliche nichts wert. Dann rennen wir nur irgendwie durch die Gegend, einem Ziel nach dem anderen nach und verlieren die Grundlage von allem: das Weibliche, das Vertrauen. Wir Männer brauchen das Vertrauen des Weiblichen in uns und der Frauen außerhalb von uns. Also das größte Geheimnis des bewussten Mannes: Wir ehren das Weibliche. Aber nicht, indem wir selber Frauen werden, sondern indem wir ganz Mann sind und bewusst Mann sind.

Ich hoffe, ich habe etwas beitragen können, dass ihr männlicher werdet oder dass ihr Frauen die Männer besser versteht. Danke fürs Zuhören bis zum Schluss für Eure Beziehung, für Euer Mann-Sein und natürlich auch für Euer Frau-Sein. Schenke uns ein Like, wenn es Dir gefallen hat und teile es mit ganz viel anderen Männern und Frauen. Alles Gute. Euer Thomas