Beiträge

Katharina und Thomas im TV in der Barbara Karlich Show

Hier ist die Aufzeichnung unseres ersten TV-Auftrittes in der Barbara-Karlich-Show auf ORF.

Viel Vergnügen mit u.a.
Christine, der Erotikdarstellerin.
Christoph, dem schüchternen Behindertenpädagogen.
& ab 37:48 Minuten dann auch unser Auftritt & unsere Geschichte als Paar.

 

Liebe

Die allermeisten Menschen verspüren eine Sehnsucht nach der wahren Liebe und dem richtigen Partner.

In diesem Video möchten wir Dir erzählen, warum wir uns nicht danach sehnen, jedenfalls nicht mehr!

 

Wann sehnen wir uns nach der „wahren Liebe“?

Bis vor kurzem habe ich mich danach gesehnt, wahrhaftig von der Katharina geliebt zu werden. Es war mir ein tiefes Bedürfnis noch mehr von ihr geliebt zu werden, mehr von ihr gesehen zu werden, woraus große Forderungen enstanden sind.

Jetzt gerade ist es nicht da, ich habe keine Erwartungen geliebt zu werden, weil die wahre Liebe da ist. Wenn das Sehnen aufhört und vorbei ist – da bleibt nur die wahre Liebe!

 

Einmal gefunden – hält die wahre Liebe dann für immer?

Natürlich kann sich dieser Zustand wieder ändern – das wissen wir nicht – und wir haben uns gefragt „Brauchen wir uns einander für irgendetwas?“ oder „Brauch ich, Katharina, bzw. er irgendetwas?“ und die Antwort darauf war ein Nein.

 

Die 1. Ebene der wahren Liebe

Ich brauche nichts von Thomas, das mich erfüllter machen könnte.
Ich spüre eine Erfüllung, die keine weitere Erfüllung braucht.

Aber in der es trotzdem schön ist einander zu begegnen, einander zu berühren, einander auszutauschen oder sogar noch schöner, weil etwas nicht mehr dazwischen steht:

Das Sehnen danach, geliebt zu werden, steht nicht mehr dazwischen.

Die ganzen Gefühle, die mit Liebe und Partnerschaft verbunden sind, stehen nicht mehr dazwischen: der Schmerz, die Angst, die Eifersucht, das Sich-nicht-gut-genug-fühlen.

 

Die 2. Ebene der wahren Liebe

Das ist der 2. Schlüssel, die 2. Ebene, die wichtig ist, wenn es darum geht, das Geheimnis der wahren Liebe, der wahren Gefühle zu lüften: Diese Gefühle endlich anzunehmen und zu fühlen!

Wenn ein Gefühl in Dir hoch kommt wie „Ich möchte, dass mein Partner mich wirklich liebt“ oder „Ich brauche dies oder das“, „Ich habe Angst, verlassen zu werden!“, „Ich bin so eifersüchtig auf die Person!“ oder habe Angst, dass mein Partner diese Person lieber haben könnte – dann spür einfach hin, WAS das für ein Gefühl ist, gib ihm Raum und spür nach, WO du dieses Gefühl im Körper gerade spürst, z.B. den Schmerz.

 

Ist es negativ, wenn ich ein Bedürfnis nach Liebe verspüre?

Um es klar zu stellen:
Es ist nichts gegen fürsorgliche Liebe einzuwenden, sich um den anderen zu kümmern, sich um seine Kinder zu kümmern, sich um seinen Partner zu kümmern, auch den Partner zu fragen, ob er etwas für mich tun kann – das ist alles OK und schön.

Diese bedürftige Liebe, etwas zu brauchen, ist auch schön! Es ist wunderschön etwas zu bekommen!

 

Was liegt wirklich hinter Deinen Gefühlen?

Aber hinter all dem ist die wahre Liebe: Das was immer ist, was wir nur fühlen, empfangen oder erfahren müssen!
Das darin liegt, still zu werden und still werden beginnt, wenn wir unsere Emotionen ganz fühlen und bis auf den Grund annehmen und uns darunter fallen lassen!

Also spür den Schmerz, der hochkommt und nimm Dir Zeit und spür, was wirklich hinter diesem Gefühl ist! Taucht da ein anderes Gefühl auf?

 

Erlebe die wahre Liebe immer wieder neu, sei neugierig!

Wir wissen, dass das nicht einfach ist! Wir sind darin geübt, wir machen das schon länger, wir machen das mit unseren Coaching-Kunden und erleben diese Tiefe immer wieder, und immer wieder neu!

Es ist nichts, das man einmal erfährt und dann hat man es, sondern es ist immer wieder neu, diese Tiefe zu erfahren und dazu braucht es den Entschluss, die Hingabe, es wirklich zu wollen, zu sagen:
„Ich möchte meine Gefühle fühlen! Ich möchte diese Teile von mir, die ich bisher abgelehnt habe, wirklich fühlen!“
Endlich annehmen, endlich Ganz-Sein, endlich meine Tiefe erfahren!

Am Grund der Tiefe – ist Tiefe – und Weite und: Nicht mal das!

 

Nimm Dich an – negativ wie positiv

Es ist etwas, das Du erfährst, wenn Du mit Dir, mit Deinen sogenannten „negativen Gefühle“ in die Tiefe gehst und diese ganz annimmst! Sei es Angst, Schmerz, Ohnmacht, Trauer, Wut – all das, was Du auf den Partner projezierst.

Das geht übrigens genauso mit all den positiven Emotionen – auch denen kannst du ganz bis auf den Grund folgen. Meistens ist das mehr so etwas wie die Ewigkeit, der Himmel, denen zu folgen. Es geht also mehr nach draußen, in die Weite, die Ekstase, die Freude.

 

Deine Gefühle wollen Dein Wahrnehmen und Deine Annahme!

Es ist also auch ganz klar: Das sind Gefühle, die sind wichtig, die müssen wir fühlen und wenn sie gefühlt sind, dann gehen sie auch wieder – sie Kommen und Gehen! Sie werden immer da sein im Hintergrund und wenn wir sie brauchen, wenn wir z.B. den Schmerz brauchen, wird er da sein und wir fühlen den Schmerz und dann geht er wieder.

Genauso ist es mit der Freude oder der Ekstase. Wir fühlen es und dann geht es wieder. Und dahinter, dahinter ist die wahre Liebe! Wenn es überhaupt einen Ort dafür gibt!

 

Liebe vereint uns Menschen!

Ja, es ist schwierig darüber zu reden. Jedes Wort ist nur ein Versuch es auszudrücken, aber diese Sehnsucht nach der Tiefe, nach etwas, das die Menschen verbindet und das uns alle berührt hat und berührt. Es ist schön, dass es dieses Sehnen gibt und dem nachzugeben, sich dem hinzugeben – das ist vielleicht das Schönste, was wir tun können!

 

Verspürst Du eine Sehnsucht nach der wahren Liebe?

Wir beide fühlen uns darin berufen, Menschen dahin zu begleiten, das zu tun und da rein zu gehen und die Tiefe und die Stille zu erfahren!
Jetzt möchten wir Dich natürlich herzlich einladen uns Kommentare zu schreiben, Fragen zu stellen oder gerne auch ein Coaching zu buchen, wenn Du wirklich in die Tiefe gehen möchtest mit uns – dann begleiten wir Dich sehr gerne!
Der Weg lohnt sich – es ist wirklich eine abenteuerliche Reise, die Mut braucht!
Doch es lohnt sich ihn zu gehen und im Sein zu sein!

Jetzt gerade fühlt es sich an, als ob es nie vorbei gehen würde, als ob es unendlich weit ist und als ob es nichts gibt, was ich noch brauchen würde oder das ich ergänzen könnte! Das ist einfach wunderschön und das – soweit es geht – zu teilen, das ist unser Auftrag!

Mehr von uns, gibt es im nächsten Video!
Bis dahin alles Liebe,

img050-2

Wir haben Dich gebeten, uns Deine Frage an die Paar-Berater und Bestseller-Autoren Eva-Maria & Wolfram Zurhorst zum Thema Partnerschaft und Liebe zu schicken. Uns haben weit über hundert Fragen erreicht – vielen herzlichen Dank für Deine Offenheit und für Deinen Mut, teilweise wirklich sehr intime Fragen zu stellen.

Exemplarisch haben wir die häufigsten und brennendsten Fragen für Dich an das Ehepaar Zurhorst gestellt. Interessanterweise kreist das Gespräch immer wieder darum, sich selbst und seine Gefühle ganz zu spüren und aus dieser Akzeptanz heraus zu handeln und auch Grenzen zu setzen. Eva-Maria erzählt dabei auch, wie sie sich endlich gegenüber Wolfram auf die Füße stellte, indem sie sich auf einen Sessel stellte. Wir wünschen Dir viele wertvolle Impulse und Einsichten mit unserem Video-Interview.

Hier sind die versprochenen Veranstaltungen, in denen Du vertiefend erfährst, wie Deine Partnerschaft wieder erblühen kann:

Wie die Liebe wieder lebendig wird – Kurzseminar (3h) für Paare & Einzelpersonen von Eva-Maria & Wolfram Zurhorst

Basel, Sa 28.März 2015

Frankfurt, Fr 17.April 2015

……………………………………………….

Fühl dich wohl im Körper und in der Liebe – Frauentag mit Eva Maria Zurhorst

Basel, So 29.März 2015

Frankfurt, Sa 18.April 2015

……………………………………………….

Liebe- und Lustkongress mit Robert Betz, Zurhorst, Lindau, Frei, et c.:

In Solothurn (Schweiz) 13. & 14.Juni 2015

……………………………………………….

Zu allen weiteren Angeboten (Paarwochenende, Halbjahrescoaching):

www.zurhorstundzurhorst.com

 Foto: Sokaeiko, Pixelio.de

“Live”: Wie ich in nur 15 Minuten mein Asthma um gute 50% verbessere.

Die Symptome haben sich in den Stunden danach weiter gebessert. Auch noch heute – drei Tage danach – ist die Atemnot praktisch weg und das Augenjucken nicht mehr vorhanden. Meine Symptome haben sich um ca. 80-90% verbessert. Ab und zu muss ich noch niesen, wenn ich abends nach draußen schlafen gehe.

Ich bin überzeugt davon, dass dynamisches Ho’oponopono den Geist reinigt, wenn es richtig angewandt wird. Ho’oponopono ist ja ursprünglich ein Ritual des Verzeihens. Dr. Hew Len hat diese Methode weiter entwickelt, um den Geist zu reinigen. Damit kommst Du in das Jetzt und kannst aus dem Moment heraus handeln. Wir haben gegenüber der Methode von Dr. Hew Len noch einen Satz ergänzt: Ich bin der Schöpfer bzw. die Schöpferin. Wir möchten dadurch das Element der absoluten Selbstverantwortung noch stärker betonen. Damit ergibt sich eine Dynamik in den Sätzen, die die geistige Reinigung in die Tiefe gehen lässt.

Noch bin ich nicht von meiner Allergie völlig geheilt, dazu braucht es noch mehr und tiefere geistige Reinigung mit dem Schlüssel zu Freiheit & Ekstase. Meine subjektive Befindlichkeit hat sich aber gewaltig verbessert, sodass ich tatsächlich wieder frei aufatmen kann.

Noch mehr Informationen und praktische Tipps zur Anwendung des dynamischen Ho’oponopono gibt es im kostenlosen E-Book auf dieser Webseite. 

Wir – das Fastenpaar – werden Dir in einem der nächsten Videos zeigen, wie Du das dynamische Ho’oponopono auch zu zweit in Beziehungen anwenden kannst. Vielleicht werden wir die Kamera mitlaufen lassen, wenn wir zwei ein Problem miteinander haben ;).

Wenn Du Fragen hast zur Anwendung des Schlüssels zu Freiheit & Ekstase – des dynamischen Ho’oponopono – oder noch mehr Hintergrundwissen möchtest, dann schreib uns diese in die Kommentare oder per e-mail. Wir beantworten jede Frage. Außerdem bieten wir gerade drei weiteren LeserInnen unseres Blogs gratis Coaching an, um den Schlüssel zu Freiheit & Ekstase (dynamisches Ho’oponopono) bei einem Ihrer Probleme anwenden zu können. Als Gegenleistung erwarten wir nur Dein ausführliches Feedback. Die ersten drei, die sich bei uns melden, erhalten dieses wertvolle Geschenk.

Du bist der Schöpfer. Du bist die Schöpferin.

Lebe frei & ekstatisch!

Lebst Du Dein Leben? Gehst Du Deinen Herzensweg? Was hindert Dich daran zu erwachen?

Nur Du selbst. Nur Du selbst hast es in der Hand, Dein Leben wirklich zu leben. Das Leben ist zu kurz, um nur im Hamsterrad zu laufen. Werde frei von Vergangenheit und Zukunft. Tauche ein in den Fluss des Lebens. Sei wie ein Kind – entdecke das Leben jeden Moment neu.

Vor Kurzem lagen wir entspannt in der Hängematte und dachten an die Zeit nach der Hütte auf der Alm. Was machen wir mit unseren Sachen, wenn wir in Frankreich, Spanien und Peru sind? Lagern wir diese? Fahren wir mit einem vollen Lieferwagen von der Hütte weg? Oder geben wir alles weg, so dass wir mit unserem kleinen Auto nach Frankreich fahren können – mit 2 Kindern, dem Zelt und der Hängematte? Wir haben unsere Herzen gefragt. Die Antwort war eindeutig: Loslassen – alles weggeben.

Katharina gibt ihre Instrumente weg und ihre vielen wunderschönen und heilkräftigen Kristalle. Sie gibt damit auch ein Stück ihrer Identität als Heilerin auf. Sie verliert die scheinbare Sicherheit auf die Kristalle beruflich zurückgreifen zu können, wenn wir als “Das Fastenpaar” nicht erfolgreich sein würden. Das Hintertürl ist zu.

Thomas hat sein geliebtes Fahrrad verkauft. Und vor allem gibt er alle Rohkostgeräte weg – kein Mixen, Entsaften oder Trocknen mehr. Kurz waren existenzielle Ängste da – wovon wird er sich ernähren? Wird er richtig satt, wenn er alles einzeln isst? Auch er verliert einen Teil seiner Identität. Wurde er doch immer wieder – gerade auch von Katharina – für seine intuitiven Rohkost-Zubereitungen in den Himmel gehoben.

Also tauchten existenzielle Ängste auf, der Schmerz des Loslassens, die Trauer geliebte Dinge aufzugeben, ja sogar kurz Zweifel, ob der eingeschlagene Weg der richtige ist. Diese Gefühle von uns waren aber schon vorher da. Wir haben diese nicht gespürt, weil wir sie in den Dingen versteckt haben. Katharinas Ängste  (dass es als “Das Fastenpaar” nicht klappen könnte) steckten z.B. in ihren Heiler-Utensilien. Thomas Ängste nicht gut genährt zu werden, waren versteckt in den Rohkostgeräten.

Durch das Loslassen all unseres Besitzes wurden diese Gefühle wieder frei. Enorme Energie wurde wieder frei. Wir fühlen uns befreit und im Moment. Kein Zurück mehr. Wir gehen unseren Weg. Volles Risiko. Voll und ganz leben.

Die kurze entspannte Zeit in der Hängematte hat also unser Leben tatsächlich massiv verändert.

Nun die 3 Schritte des Loslassens

1. Hör auf Dein Herz

Such Dir einen Platz. Würdige Deine jetzige Situation. Fühl Dich in diese hinein. Wie spürt es sich an, wenn Du diesen Weg weiter gehst und nicht loslässt? Dann wähl einen anderen Standpunkt. Spür wie es wäre, wenn Du loslassen würdest. Wie fühlt sich dieser neue Weg an? Wähle dann einen dritten Standpunkt und betrachte Deine vorherige Plätze. Wohin zieht es Dich? Willst Du noch das Alte genießen? Oder sehnst Du Dich nach dem Neuen? Spür hin. Lass Dein Herz entscheiden. Gib Deinem Verstand hier keinerlei Mitspracherecht. Der Kopf ist “nur” dafür da, Deine Herzensentscheidung wahr werden zu lassen. Nicht um zu entscheiden.

2. Akzeptiere alle Konsequenzen

Also entscheide Dich zuerst für Dein Herz. Dann trage alle Konsequenzen Deiner Entscheidung. Spüre den Schmerz, Altes aufzugeben. Fühle die Angst, Dich auf das Ungewisse einzulassen. Akzeptiere, dass Dein Umfeld Deine Entscheidung vielleicht nicht gut heißt. Spür aber auch Deine Freiheit, Deine Leichtigkeit, Deine Freude und Deine Ekstase. Akzeptiere, dass auf den kleinen Schritt der Entscheidung viele weitere Schritte folgen. Neue Wege eröffnen sich. Bleib nicht stehen. Gehe Deinen Weg. Auch hier hat der Verstand keinen Auftrag. Er würde nur bewerten und abwägen.

3. Mach, was Dein Herz Dir sagt

Setz Schritt für Schritt um, wohin es Dich zieht. Triff Entscheidungen des Herzens. Dann frag Dich wie das geht. Jetzt endlich darfst Du den Verstand einsetzen. Lass ihn kreativ sein. Lösungen suchen.Wer nicht will, sucht Gründe. Wer will, sucht Wege. So suchen auch wir gerade Lösungen, um unsere Dinge loszuwerden. Brauchst Du eine Geige, eine Djembe oder einen Gong? Bergkristalle, Amethysten oder einen Greenstar-Entsafter bzw. einen Revoblend-Mixer? Frag aber auf jeden Fall vorher Dein Herz – dann meld Dich bei uns ;).

Wenn Du Probleme beim Loslassen hast, nutze den Schlüssel zu Freiheit & Ekstase (abonniere unseren Newsletter!). Dafür gibt es diesen Schlüssel, um Dich von der Vergangenheit und der Zukunft zu reinigen. Wir freuen uns über jedes “Like” und gib den Artikel bitte an alle weiter, die Loslassen möchten.

Unsere heutige Frage: Was ist Deine Hängematte? Welche Herzensentscheidung hat Dein Leben verändert? Schreib uns in den Kommentaren.

Du bist der Schöpfer. Du bist die Schöpferin.

Lebe frei & ekstatisch!