18 Jahre hat es gedauert, bis ich den Mut hatte, den Traum von einer Glatze zu verwirklichen.Was mich daran gehindert hat diesen umzusetzen? Ängste, Zweifel und Gewohnheiten. Was sagen die anderen? Werde ich mich damit wohlfühlen oder den radikalen Schritt sofort bereuen? Tritt Hilflosigkeit ein, weil ich meine Entscheidung nicht gleich rückgängig machen kann? Werde ich abgelehnt…?

Ich möchte Euch mit meinem Beispiel Mut machen, Eure Träume zu verwirklichen. Enorme Energien werden freigesetzt, wenn Du den Schritt ins Unbekannte wagst. Ja, es ist ein Risiko. Ja, Du weißt nicht was dabei rauskommt. Ja, Du kannst nicht sichergehen, ob Du den Schritt bereuen wirst. Und ja, Du weißt genauso wenig, ob Dein Umfeld Deine Entscheidung ablehnen oder kritisieren wird.

Auf der anderen Seite stehst Du, Dein Mut und Dein Traum. Und es geht ja gar nicht darum welchen Traum Du Dir jetzt verwirklichst. Sondern um das Gefühl der Lebendigkeit, das Dich überströmt, wenn Du mit allem, was Du bist – trotz aller Ängste – zu Dir stehst und diesen Schritt ins Neuland wagst. Das befreit! Und dieses Gefühl wirst Du so schnell nicht vergessen. Mehr noch: Du willst es immer wieder spüren! Sich selbst leben, außerhalb der Komfortzone des Gewöhnlichen, abseits jedes gesellschaftlichen “Must”, jenseits der Grenzen des Gefallen-Wollens – das ist der Kick! Das ist Leben pur!

Erfahre in diesem Video meine Geschichte auf dem Weg zur Traum-Glatze

Folgende Schritte helfen Dir Deinen Traum zu realisieren:

1. Hole Dir Deine Träume ins Bewusstsein. Die meisten Träume sind uns verborgen. Ich wusste gar nicht, dass ich diesen Traum von einer Glatze noch habe! Er schlummerte gut verdrängt in  meinem Unterbewusstsein.

2. Erstelle Dir Deinen Traumplan für ein halbes Jahr. Wie das geht, erfährst Du in unserem Video. Ich habe meinen Traumplan erstellt und dabei kam mir mein alter Traum von der Glatze wieder hoch.

3. Setz sofort einen kleinen, konkreten Schritt in Richtung Deines Traumes. Ich habe einen Friseurtermin vereinbart.

4.  Lass Dich nicht von Deinem Traum abbringen durch die Rückmeldung anderer! Sei Dir glasklar, was Du wirklich willst! Ich musste der Friseurin verdeutlichen, dass ich meine Haare wirklich kurz haben will. Sie hatte Hemmungen mir die Haar abzuscheren und spiegelte mir dadurch nur meine Angst vor diesem Schritt.

5. Spüre hinein, ob Dein Traum sich tatsächlich erfüllt, oder ob Du eine halbe Sache machst.Wie fühlt es sich an? Fühlst Du Dich neu geboren oder bist Du “nur” zufrieden? Ich hatte nach dem Friseurtermin zwar kurze Haare (ca. 5cm), doch ich habe nicht wirklich gestrahlt!

6. Sprich mit anderen gleichgesinnten Menschen über Deine Träume. Erst im Gespräch mit anderen feinsinnigen Menschen über meine Unzufriedenheit ist mir bewusst geworden, dass ich nicht mutig genug war, mir den Traum von einer Glatze zu verwirklichen.

7. Vereinbare mit Dir selbst verbindlich den nächsten Schritt um Deinen Traum zu verwirklichen. Vereinbare einen Pflicht-Termin. Triff die Entscheidung diesen Traum innerhalb eines kurzen Zeitraumes umzusetzen! Bleib nicht beim Vorhaben stecken. Hier liegt die größte Hürde. Du warst zwar mutig genug ein paar Schritte zu gehen, aber Du zögerst bei den letzten Metern. Ich weiß, wie schwer das ist: Mein Traum von der Glatze wäre bald wieder eingeschlummert, wäre mir nicht Thomas zur Hilfe gekommen…

8. Du bekommst in entscheidenden Momenten Hilfe von außen. Du wirst auf dem Weg Deine Träume zu leben unterstützt.  Du bist nicht allein. Öffne Dich für die Hilfe und Impulse von außen. Bei mir war es Thomas, der mich mit seiner Haarschneidemaschine an meinem Kopf in die Zwangslage zur Entscheidung für die Glatze gebracht hat.

9. Umwege gehören dazu und sind völlig ok! Auch wenn Du kleine Schritte oder Umwege brauchst, um Deinen Traum zu verwirklichen, verurteile Dich nicht dafür! Diese Umwege gehören dazu und sind dazu da, Dir zu sagen, wo Du gerade gehst. Solange du Deine Schritte gehst, bist Du bestens unterwegs. Du kannst nichts falsch machen, solange Du Dich in Richtung Deiner Träume bewegst. Das schlimmste was Dir passieren kann ist: das zu leben, was du vorher auch schon gelebt hast. Ich hätte mir meine Haare auch gleich abscheren können und mir damit Friseur und Geld erspart. Und doch war dieser Zwischenschritt notwendig, um an meinem Gefühl der Unzufriedenheit zu erkennen, dass das noch nicht die Erfüllung meines Traumes gewesen sein kann.

10. Es geht letztlich gar nicht um Deinen Traum! Es ist nicht so wichtig, welchen Traum Du Dir erfüllst oder nicht. Es geht um Deinen persönlichen, ganz individuellen Weg dorthin. Es geht um Deine Erfahrungen auf diesem Weg, um die kleinen und großen Erfolge, die Rückschläge, die Stillstände, die Ängste, Zweifel, es geht um die Momente der Befreiung und um das überströmende pure Lebensgefühl…Es geht um DICH. Um Deine ganz persönliche bewusste Entfaltung und Entwicklung zu dem hin, was Du immer schon warst: ein wunderbares, vielfältiges, schöpferisches Wesen.

Werde aktiv :-)! Was sind Deine tief schlummernden Träume? Kennst Du sie schon? Wie gehst Du mit ungewöhnlichen Träumen um? Ich freue mich über Deinen Kommentar!